Angelika Anger

Seit ich das erste Mal einen Andachtsraum betreten habe, bin ich berührt von der tröstenden und belebenden Kraft. Das umfließende Licht, die leuchtenden Farben und die besondere Atmosphäre heißen mich willkommen und begleiten mich für einen Moment der Stille. Durch diese persönlichen und langjährigen beruflichen Erfahrungen als Künstlerin weiß ich, wie wichtig die sensible Gestaltung von Räumen ist.

DIESE ERFAHRUNG MÖCHTE ICH MIT IHNEN TEILEN.

Mein Name ist Angelika Anger. Seit mehr als zwanzig Jahren gestalte ich mit  künstlerischem Einfühlungsvermögen und menschlicher Wärme Wände, um dem Raum der sie umgibt, ein individuelles Ambiente zu verleihen. Mit ausgesuchten malerischen Farbklängen und Formen hole ich Menschen in ihrer Seelenlage ab und unterstütze sie in ihrer Sehnsucht nach Stille, Trost oder auch Gemeinschaft.

Begonnen habe ich mit der Gestaltung von sakralen und öffentlichen Räumen in Berlin und Sachsen. Durch meine Erfahrungen  als Krankenschwester erkannte ich den großen Bedarf an einer wertschätzenden, individuellen Atmosphäre in Pflegeeinrichtungen. Diese habe ich in gezielten  Farb- und Wandgestaltungen umgesetzt .

 

Heute zählen zu meinen künstlerischen Wandgestaltungsprojekten neben Räumen der Stille auch Orte der Begegnung, deren künstlerisch sinnliche Ausgestaltung Menschen emotional auffangen.
 

Mein Diplom für Textildesign erwarb ich im Jahr 2000 an der FH Angewandte Kunst Schneeberg.
Seitdem wurden meine Bilder in zahlreichen sozialen Einrichtungen ausgestellt.

1987 erhielt ich mein Examen als Krankenschwester.
Ich lebe mit meiner Familie in meiner Heimatstadt Berlin.

 

 

 

Interwiew mit der Zeitschrift Bestattungskultur 12/18