Projektauswahl

Andachtsraum Sana-Klinikum Berlin Lichtenberg

Hier war die Aufgabe, in einem holzvertäfelten, runden, fensterlosen Andachtsraum Akzente zu setzen. Es war eine neutrale Gestaltung ohne Symbolik gewünscht. Mit kontrastreichen Farben zum Braun der Wände bemalte ich ein Triptychon mit phantasievollen Formen, Farben und Strukturen. Es enthält ein detailreiches Angebot, welches die Besucher inspiriert, sich einzulassen und eine Geschichte für sich weiterzuerzählen.


Heilpädagogisches Zentrum Berlin Kladow

Passend zum ehemaligen Schwimmbad, welches zu einem Begegnungsraum umgebaut wurde, war eine Wandbemalung zum Thema "Seifenblasen" gewünscht. Durch vielfach übereinandergelegte Lasurflächen spielte ich mit dem zarten Charakter der schwebenden Formen.


Andachtsraum im Seniorenheim in Lauchhammer

Für einen hellen, runden, weiß gestrichenen Andachtsraum mit modernem Altartisch und grünem Parament war eine stimmungsvolle, dezente Wandgestaltung gewünscht.

Ich entschied mich für sechs Bildtafeln mit bemaltem, gewachstem Seidenpapier zwischen zwei Glasscheiben . Durch eine bedachte Ausleuchtung erscheinen sie leicht und transparent und verleihen dem Raum ein feierliches Ambiente. Warme Naturtöne ordnen sich den Farben des Paramentes und des Raumes zu und versinnbildlichen das natürliche, menschliche Leben. Zugleich deuten die sichtbaren Schatten die vielen Herausforderungen unseres Lebens an.


Paramente für die Lindenkirche, Berlin Wittenau

 

Die Gemeinde wünschte sich ein neues Altar- und Kanzeltuch in der liturgischen Farbe Grün. Der Altarraum war bestimmt von einem runden und mit kräftigen Farben versehenden Glasfenster. Es galt, Paramente zu entwerfen, die sich dem markanten Charakter des Glasfensters zuordnen lassen. Ich bezog mich bei meinen Überlegungen auf die runde Form und deute so ein dynamisches Kreuz auf die malerischen Grüntöne der bemalten Paramente an.

 


Paramente für die Kirche zu Hopfgarten

Hier galt es, für die alte Dorfkirche im Baustil der Gotik und des Barocks im Leipziger Land neue Paramente in den liturgischen Farben Grün, Weiß und Rot zu entwerfen und anzufertigen. Die Innenausgestaltung der Steinkirche erhielt ihren typischen Charakter durch die Verwendung von Porphyr, Holz und schmiedeeisernen Materialien. Um eine angenehm wärmende Atmosphäre zu fördern, empfahl ich die Ausführung der Paramente mit textilem Material. Bemalte Kettfäden aus Leinen verwebte ich mit zartglänzendem Seidenstickgarn. Es entstand eine interessantes Zusammenspiel zwischen den unterschiedlichen Materialien.


Bemalt-gewachst-gewebtes Band im Foyer einer Gesundheitseinrichtung in Berlin

Für diese Räumlichkeiten war die schöne Anforderung, ein einladendes Kunstwerk zu schaffen, welches die Besucher lebendig und farbenfroh in dem weiß gehaltenen Treppenhaus empfängt.

 

Passend zu diesem Wunsch habe ich ein 45 Meter langes Band

 gewachst, bemalt, gewebt und dieses auf zwei Edelstahlstangen zu einem Rechteck angeordnet. Die Betrachtung, sowohl von der einen als auch von der anderen Seite, eröffnet zwei unterschiedlich interessante Blickwinkel und regt die Phantasie an.